Westfalen zeigt,
was es kann.

Beim WestfalenSlam  am 19. Juli in Lippstadt ging es richtig ab! Denn zwölf Slams an einem Ort und einem Tag, das gab‘s noch nie! Es wurde ein Tag mit viel Spaß und toller Unterhaltung für jeden! An verschiedenen Locations ging es bei den Wettbewerben um Spiel, Sport, Können und Köpfchen.

Das Publikum entscheidet

Am 19. Juli bewiesen Westfalen, dass sie Weltmeister im Singen, Rocken, Texten, Filmen, Spielen, Tüfteln, Kicken und Laufen sind. Bei dieser Talente-Show zeigte sich einmal mehr, was das moderne Westfalen drauf hat. Und das ganz im Zeichen des Slams: Das Publikum entschied, wer gewinnt. Mit Wertetafeln und Wertekarten konnten Punkte und Noten für Performance und Können vergeben werden. Für manche Slams wählten eine Jury oder die Mitorganisatoren schon vorher Filme, Songs oder Bands aus, die dann am Tag der Entscheidung ins Rennen gingen. Außerdem durfte man beim ChorSlam, GameSlam und SongSlam online voten und seine Stimme für einen Favoriten oder eine Favoritin bereits vor dem eigentlichen Event abgeben. Am 19. Juli erwartete das Publikum volle sechs Stunden Slam-Spaß!

Und die Gewinner durften sich auf witzige Sachpreise, Pokale und die eine oder andere attraktive Prämie freuen.

Finale drehte nochmal richtig auf

Ab 18.30 Uhr drehte sich das Veranstaltungs-Karussell dann auf der großen Hauptbühne des Jahnsportgeländes weiter: mit finalen Slam-Auftritten, der Siegerehrung, bei der einige der Gewinner nochmal performen und der bekannten Musik-Band „THE BASEBALLS“. WDR-Moderator Matthias Bongard begleitete das Finale in seiner locker-spritzigen Art. Gegen 22.30 Uhr endete der Tag des Slams in Lippstadt, ein Tag voller Spaß und Spannung!

Mit dem KombiTicket nach Lippstadt

Mit einem Kombiticket für nur 9,90 Euro konnten  alle Slams besucht und sich auch das Finale am Abend angesehen werden. Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren gabs das Ticket schon für 5,90 Euro! Und Kinder bis zu sechs Jahren zahlten keinen Eintritt.